28. August 2015 Daniel

Warum du deine Facebook Page wie ein Date behandeln solltest

Im ersten Teil der 3-teilen Serie „Die größten Fehler die du bei Facebook machen kannst“ erfährst du, warum du deine Facebook Fanpage wie ein Date behandeln solltest.

Stell dir vor du hast ein Date und lädst deinen Schwarm zu dir nach Hause ein. Stellst du zur Begrüßung den Hausmüll in den Eingang?

Wenn dein Abend erfolgreich sein soll dann rate ich dir davon ab.

Wenn ich mir manche Facebook Seiten anschaue, ist das Date von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Deine Facebook Fanpage ist deine Visitenkarte. Es ist dein erster Eindruck und Besucher entscheiden sich innerhalb von wenigen Sekunden zu bleiben oder zu gehen.

Ich zeige dir worauf du achten solltest damit sich deine Gäste wohl fühlen und gerne bleiben.

Die richtige Beschreibung deiner Facebook Fanpage

Es ist schon wirklich verwunderlich wie Seiteninhaber ihre persönliche Profile “pimpen” und möglichst attraktiv gestalten und wie schlampig sie mir ihren Facebook Pages umgehen.

Ganz wichtig ist die „Kurze Beschreibung“, denn diese ist jederzeit auf deiner Facebook Seite sichtbar. Hier sollte dein USP stehen. Dein USP ist das was dich oder dein Produkt besonders und einzigartig macht.

Oder anders ausgedrückt: Beschreibe deine Seite in einem Satz. Wenn du das nicht kannst, hast du ein ganz anderes Problem.

Warum nur ein Satz?

Du hast für dieses Feld exakt 155 Zeichen frei. Es macht Sinn ein paar Zeichen für Links freizuhalten. Hier könnte zum Beispiel deine Homepage oder dein Instagram Account verlinkt werden.

Klar kannst du deinen Homepage Link auch unter dem Punkt „Webseite“ eintragen. Das ist richtig und solltest du auch machen. Jedoch gibt es hier wieder ein wichtiger Unterschied zwischen der Mobilen und der Desktop Ansicht deiner Facebook Page.

info_reiter_facebook_ansichten

Während am Desktop die „Webseite“ angezeigt wird, sieht man in der mobilen Ansicht lediglich den „Info“ Reiter. Dieser wird auch ganz prominent direkt oben platziert.

Bitte beachte dass viele Facebook User nur noch mit dem Smartphone oder Tablet auf Facebook unterwegs sind.

Dein Titelbild

Hat es die richtigen Maße? Wie sieht es mobil aus, wie auf dem Desktop?

Ich habe vor kurzem bei einem bekannten Musiker ein Beispiel aus der Rubrik „So sollten man es nicht machen…“ gesehen.

Der Sänger bewirbt mit seinem Titelbild seine kommende Tour. Das Bild war eigentlich gut gemacht. Ein emotionales und packendes Design hat die Aufmerksamkeit der Fans geweckt.

Doof nur, dass die Tourdates auf mobilen Geräten fast komplett abgeschnitten waren, da diese zu weit rechts platziert wurden. Das ist natürlich für den Fan wirklich ärgerlich der sich tatsächlich für die Tour interessiert. Außerdem wirkt es einfach nicht professionell.

Dein Profilbild

Noch wichtiger als dein Titelbild ist dein Profilbild.

Wenn deine Facebook Seite eine Brand repräsentiert macht es durchaus Sinn das Logo des Unternehmens zu verwenden. Ein Brand Logo hat einfach einen Wiedererkennungswert.

Bitte achte aber auch hier unbedingt auf die richtigen Maße.

Auch bei Themenseiten oder Seiten die kein eigenes Logo haben, empfehle ich dir, dass du dich für ein dauerhaftes Bild entscheidest. Der User erkennt einen Post von dir aus der Kombination deines Profilbildes und des Namens.

Anders ausgedrückt: Ist dein User gute Inhalte von dir gewohnt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch dass er beim scrollen durch seine Timeline bei deinem Post halt macht, wenn er dein Logo sieht.

Zur Erinnerung: Wenn du nur so halb so viel Mühe in das richtige Profilbild steckst wie in deinem privaten Profil, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Dein Seitenname

Und täglich grüßt das Murmeltier (5 Euro ins Phrasenschwein, WTF): Schaut man sich in diversen Facebook Admin Foren oder Gruppen um, wird immer wieder die selbe Frage gestellt: Wie kann ich meinen Seitentitel ändern?

Die Antwort ist recht simpel: Ab 200 Fans gar nicht mehr. Der Seitenname sollte also klug und nachhaltig gewählt werden.

(Damn, hier fällt mir der Bezug zum Date schwerer. Okay, wenn du einen richtig üblen Namen hast könntest du deinen Eltern einen Vorwurf machen dass du deshalb keine Dates bekommst. Obwohl der eigene Namen wahrscheinlich noch einfacher zu ändern ist als ein Seitenname bei Facebook).

Deine Facebook Fanpage URL

Deine Facebook-Internetadresse sollte nach den gleichen Kriterien wie der Seitentitel gewählt werden.

Hier hast du aber wenigstens 2 Versuche frei. Du kannst eine gewählte Internetadresse noch ein weiteres Mal ändern, dann ist jedoch auch hier Schluss.

Die Seiten URL sollte recht kurz gewählt werden und zum Seitennamen passen. So machst du es anderen leichter dich zu verlinken.

Die Adresse ist aber auch vor allem eine optische Sache. Eine schöne Adresse gibt halt einfach mehr her.

Dein Date besucht dich ja auch lieber auf der Schloßallee als auf der Badstraße.

Dein Impressum

Bitte denk daran ein Impressum zu hinterlegen. Das ist mittlerweile ganz einfach möglich da Facebook auch hierfür ein eigenes Eingabefeld hinterlegt hat.

Der Link zu deinem Impressum wird direkt unter deinem „Info“ Reiter angezeigt (auch in der mobilem Ansicht!!!).

Die wenigstens werden auf dein Impressum klicken, es erhöht jedoch erheblich das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit deiner Person/deines Unternehmens.

Mit welcher Online Bekanntschaft würde sich deine Auserwählte wohl eher treffen? Mit jemandem der noch nicht mal seinen richtigen Namen preisgegeben hat oder mit jemandem der von Anfang an offen und transparent ist?

Die letzten 10 Postings deiner Fanpage

Achte auf die letzten 10 Beiträge deiner Seite.

Dein Besucher wird anfangen zu scrollen und dann anhand deiner Inhalte entscheiden ob er bleibt oder geht.

Es wird immer wieder vorkommen das ein Beitrag gegenüber anderen viel schlechter ankommt und somit das optische Gesamtbild zerstört. Es kann aber auch zum Beispiel sein dass das Vorschaubild eines Links ziemlich hässlich aussieht.

Ich sage nicht, „fake“ deine Seite und lösche alle Beiträge die nicht so gut performt haben.

Bei manchen Inhalten macht es aber durchaus Sinn diese zu löschen oder zu verbergen (klick auf den Haken oben rechts in einem Beitrag, dann entweder „In der Chronik verbergen“ oder „Von der Seite entfernen“).

Um bei unserem Date zu bleiben: Würdest du die Fotos deiner Ex auf dem Schlafzimmerschrank stehen lassen oder aus taktischen Gründen besser wegstellen?

Fazit

Wenn du alle diese Tipps beachtest, versichere ich dir dass dein Date nicht schon flüchtet, bevor es richtig los geht.

Versau nicht deinen ersten Eindruck, denn für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance (schon wieder 5 Euro ins Phrasenschwein, der Spruch war aber auch ekelhaft voraussehbar).

Hier geht es zu den anderen Teilen der Serie:

Teil 2: Warum es keinen Sinn macht Facebook zu hassen

Teil 3: 5 Gründe warum du deine Facebook Fanpage ruinieren wirst